31. August 2012

Letzter Ferientag

Auch in Sachsen neigen sich die Sommerferien dem Ende zu und so wusele ich eigentlich seit zwei Wochen schon durch unsere Schule und durch das Klassenzimmer. Obwohl ich mich in letzter Zeit von vielen Dingen getrennt habe, sind in der Schule zwei große Schränke proppevoll mit Sachen von mir... ganz zu schweigen von meinen Schränken zuhause im Arbeitszimmer. Befriedigend finde ich das nicht, aber was solls?! Für heute habe ich nun beschlossen, daheim zu arbeiten. Es gibt noch eine Menge zu tun und da ich weiß, wie hektisch die ersten Tage mit den Einsern manchmal sind, will ich viel vorweg vorbereiten. Außerdem habe ich am Montag meine erste große Beratung im Seminar zur Lehrerausbildung. Darauf bin ich sehr gespannt. Etwas nervös werde ich, wenn ich an das Arbeitspensum denke, denn das wird sicher hoch sein. Für heute sind Laminier- und Ausschneidearbeiten geplant. Ein Riesenberg gedruckter Arbeitsmittel liegt vor mir und die Schere schreit schon nach mir. Außerdem nehme ich mir heute vor, die Schritte des Buchstabenlernwegs zu planen. Da ich Sachunterrichtslehrerin auch in Klasse 3 sein darf, muss ich meinen Jahresplan dazu schreiben und für Musik möchte ich auch noch planen....also ran an die Arbeit!

Kommentare:

  1. Du wirst mit deinen neuen Ersties bestimmt gannnnnz viel Spaß haben. Leider habe ich dieses Jahr keine bekommen. Aber meine neue Drei ist auch ganz okay, soweit ich das nach 10 Tagen beurteilen kann.

    AntwortenLöschen
  2. und wie wars ???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, ehrlich gesagt antworte ich nicht gern auf anonyme KOmmentare.
      Gruß Arnie

      Löschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie