11. November 2012

Klassentreffen

Gestern war ich zum Klassentreffen meiner ehemaligen "Grundschulklasse". Zur Erklärung muss ich dazu schreiben, dass ich in dieser Klasse fünf Jahre (1971-76) gelernt habe, denn danach gingen ja meine Eltern mit mir ins Ausland.
Deshalb freue ich mich auch immer auf die Treffen, da ich viele gute Kindheitserinnerungen an diese Zeit habe. Diesmal war sogar die Parallelklasse dabei und ich erschrak zunächst über die vielen "unbekannten" Gesichter. Es wurden alle alten Anekdoten aufgewärmt, manche von uns sind bereits Omas oder Opas, über den Beruf wurde gequatscht und natürlich auch über sehr persönliche Dinge wurde gesprochen. Viele haben bereits arge Schicksalsschläge einstecken müssen, manche meiner Klassenkameraden sind leider nicht mehr unter uns und alle waren angesichts der magischen "50" eher nicht erfreut....und hier meine ich nicht nur Frauen. Der Grundtenor war jedoch immer der bessere Umgang mit einem selbst. Das hat mich schon beeindruckt, aber vielleicht nimmt man in meinem Alter auch nicht mehr alles als selbstverständlich hin. Toll fand ich die netten Männerkomplimente, die ich bekam. Auch das ist ja nicht sooo selbstverständlich und es tut dem eigenen Ego sowas von gut, das glaubt man gar nicht. Mein Mann bekam auch ein bisschen Kulleraugen heute morgen, als ich ihm davon erzählte. Aber er hat nächste Woche Klassentreffen und mal sehen, was er so erlebt....

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie