21. April 2013

Ablenkungsmanöver

Kennt ihr das auch? Wenn ich etwas wirklich Wichtiges zu erledigen habe (worauf ich nicht wirklich viel Lust verspüre), fallen mir tausend Dinge ein, die ich auch noch erledigen muss....also lese ich erstmal alle meine Mails. Das alleine dauert, weil ich dermaßen viel Spams bekomme, die ja alle erstmal gelöscht werden müssen. Dann muss ich auch antworten bzw. etwas herunterladen oder in den Kalender schreiben. Dann gibt es immer was Neues in meinen Lieblingsblogs zu lesen, dann ist das Zaubereinmaleinsforum dran und Facebook gibts ja auch noch. Jaaa...ich stehe zu diesem Verhalten, auch wenn der eine oder andere vielleicht meint, das wäre Zeitverschwendung. Irgendwann erschrecke ich beim Blick auf die Uhr, denn die Zeit verrinnt am PC irgendwie noch schneller. DANN zwinge ich mich wirklich meine Arbeit zu tun. Ihr könnt euch sicher denken, in welcher Phase ich mich gerade befinde....
Irgendwie steht immer was an...Prüfungsfragen, Unterrichtsvorbereitung, Auswertungsschreiben, Reisekostenabrechnung. Oft habe ich das Gefühl, der Tag reicht nicht aus. Vielleicht wende ich deshalb immer mal mein Ablenkungsmanöver an. Gestern war ich z.B. mit meiner Freundin und deren Tochter in Leipzig zum Shoppen. Solche "Weiberaktionen" brauche ich immer mal, erstens weil sie wunderbar ablenken und weil man irgendwie mit Freundinnen immer tollen Gaudi hat. Unser Leben besteht ja nicht nur aus Arbeit, auch wenn man manchmal das Gefühl hat....Deshalb rate ich heute und hier....wendet wie ich immer mal ein Ablenkungsmanöver an. Es tut gut.....und hier noch schöne Musik dazu....da fallen mir auch spannende Prüfungsfragen ein.

Kommentare:

  1. Das nennt man PROKRASTINATION :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiß ich doch, liebe Kali, du hattest mal in deinem Blog dazu geschrieben, aber leider fand ich deinen Artikel nicht mehr.
      LG von Sylvia

      Löschen
    2. Über die doofe Suchfunktion findet man echt nix... aber ich habs grad über google versucht: endlich pause prograstination und TADAAA:
      http://endlichpause.blogspot.de/2012/03/prokrastination.html

      Löschen
  2. Das kenne ich sehr gut!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Besonders wenns ums Zeugnisseschreiben geht... Lg, andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh erinnere mich bitte nicht daran!!! Stehen ja bald wieder an...

      Löschen
    2. Oh neee... Erstklassenzeugnisse... ICH BIN DIESES JAHR AUCH FÄLLIG!!!

      Löschen
    3. Na dann...freu dich schon drauf!!! Ich hatte diese Freude schon im Halbjahr....

      Löschen
    4. Ich habe noch NIE Zeugnisse für die Eins geschrieben!!

      Löschen
    5. Oh ja, bei Zeugnissen geht es mir auch so ...

      Löschen
  3. Oh ja, das kenne ich auch. Und übrigens mache ich das in genau derselben Reihenfolge ;-)
    Am Ende steht aber in der Regel die Beantwortung von Mails der Eltern ...
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Irgendwie ticken wir doch ähnlich. Manchmal muss ich schon schmunzeln. Aber Eltern schreiben mir keine Mails...da würde ich mich ja noch mehr verdudeln als jetzt. LG von Sylvia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da ich an einer Privatschule bin, ist der Elternkontakt sehr wichtig. Daher geben wir unserer Klasse die Privatnummer, damit die Eltern im Notfall anrufen können. Ich persönlich habe aber Mails lieber, da ich sie beantworten kann, wenn ich möchte und noch mehr Zeit habe über die Antwort nachzudenken als am Telefon. Zum Glück sehen das die Eltern meiner Klasse genauso :-)
      LG

      Löschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie