26. August 2013

So kurz vor Schulbeginn....

werde ich nun doch sehr unruhig. Die Pläne sind geschrieben. Ideen für die ersten Schulstunden sind im Kopf und viele Vorhaben für mich selbst habe ich geschmiedet.
Für mich geht es erst so richtig mit Unterricht am Dienstag wieder los, da Montag Seminartag ist und ich damit nicht an der Schule arbeite.
So sehe ich ab jetzt die Kobolde in den ersten zwei Stunden dienstags im Sachunterricht, danach habe ich die Vierer im Sachunterricht und noch zwei Musikstunden. Am Freitag ist der Stundenplan ähnlich, allerdings habe ich die Kobolde da nur in einer Stunde.
Die Klasse 2 bietet im SU in Sachsen sehr vielfältige und schöne Themen laut Lehrplan. Ja, bei uns sind die Themen festgeschrieben und können nur in Klassen 1/2 etwas geschoben werden, da diese ja zur Schuleingangsphase gehören und einen gemeinsamen SU- Lehrplan haben. Ich bin immer erstaunt, dass das nicht in allen Bundesländern so ist. Also wird zunächst das erste Thema "Zusammenleben in der Klasse sein". Da drei neue Kinder in die Koboldklasse kommen, werde ich noch einmal an den Regeln der offenen Lernformen arbeiten, aber besonders das Miteinander in der Klasse in den Mittelpunkt rücken.
Viele schöne Vorlagen, Ideen bieten hierfür das Zaubereinmaleins (mit Nachdenkkärtchen, Klassenregeln mit Minibook, Streiten und Versöhnen usw.) und die Kruschkiste. Hier mopse ich mir die Schutzengelidee, die ich ganz allerliebst finde. Ich denke immer durch Bestärkung oder auch Erzeugen von Betroffenheit erreicht man mehr in kritischen Situationen als wenn man nur zu Strafmaßnahmen greift. Aber ich weiß auch aus dem Schulalltag, dass dies nicht immer leicht ist. 
In der vierten Klasse werde ich mit der Wiederholung der Verkehrsregeln beginnen, denn hier steht bald die Fahrradübung an. Im zweiten Halbjahr muss dann die Abschlusskontrollfahrt absolviert werden und das fällt nicht immer allen Kindern leicht, zumal noch eine schriftliche Kontrolle vorher erfolgt. Leider besitzen wir an der Schule keinerlei Verkehrszeichen, da bisher die Verkehrswacht alles mitbrachte (dies fällt aus Kostengründen mittlerweile flach). Und so war ich auf der Suche nach gutem Material. Auch wenn ich sieben! Schränke mit Schulsachen gefüllt hier stehen habe, habe ich nichts an Verkehrszeichen. Deshalb wurde ich bei Matobe fündig und habe mir von Kerstin Breuer dieses Material  gekauft. Es bietet zum einen alle wichtigen Verkehrszeichen in geordneter Form und dazu passende Drehscheiben, Quizfragen usw.. Das Material ist auch in anderen Klassen gut zu verwenden. Viel Material zu einem Verkehrsparcour auf dem Schulhof findet man in dieser
Zeitschrift, welche ich seit diesem Schuljahr beziehe. Im Materialpaket ist ein Plakat enthalten, welches wichtige Verkehrszeichen für den Radfahrer in den Mittelpunkt rückt.
Gute Übungsideen findet man auch im Blog der Wahnsinnsklasse, welche man sicher gut im Sachunterricht umsetzen kann. 
Ihr merkt also...ich bin wieder mittendrin. 
Nun wünsche ich allen, die nun wieder mitten im Schulalltag stehen einen gelungenen Start, gute Nerven und Ruhephasen zum Kraftschöpfen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie