6. September 2013

Plumps, Patsch



 Heute begann ich bei den Kobolden im Sachunterricht das Thema "Bäume". Nach all den Klassenregeln und Gemeinschaftsaufgaben kommt nun ein Lernbereich, der ja auch prima zum Herbst passt. Wir wiederholten aus Klasse 1 zunächst die Laubbäume, die wir da schon kennen gelernt hatten und stellten heute die Kastanie in den Mittelpunkt. Ich liebe Kastanien unwahrscheinlich und kann an den braunen Kullern nie vorbeigehen....ich MUSS immer welche aufheben. Die Kinder erzählten von ähnlichen Erfahrungen und so schauten wir uns verschiedene Bilder von Kastanien an (keine Sorge, nächste Woche geht's raus).
Ein Gedicht, welches ich auch gern in Klasse 1 mit den Kindern spreche, (es kommt halt immer wieder die Deutschlehrerin durch), sorgte dann für Gaudi.
Ich versuche die Bilder mal so abzufotografieren,
dass ich sie hier hochladen kann.

Kastanien fallen plumps auf das Dach,
patsch in den Bach.
Plumps in das Laub,
patsch in den Staub,
plumps auf die Nasen,
patsch in den Rasen.
Au, gib Ruh, du harte, stachlige Kastanie du.

Den Verfasser des Gedichtes kenne ich nicht. Vor Jahren zeichnete mir mal eine Lehrerin die folgenden
 
Bilder, mit deren Hilfe die Kinder sofort mitsprechen können. Bei Plumps wird mit beiden Fäusten auf die Tischplatte "geknallt" (hat gut geklappt...griiiins), bei Patsch wird mit beiden flachen Händen entweder auf die Tischplatte geschlagen oder die Oberschenkel gepatscht (ich bevorzugte die Oberschenkel). Man kann das auch im Stehen machen und lässt stampfen usw.. Der Gaudi war groß und so ganz nebenbei haben wir gereimt und uns bewegt...

Am Montag will ich das auch mal mit den LAA´s machen und hoffe, sie sind dabei. Diese sind ja nun neu am Seminar und treten ihre zweijährige Ausbildung an. Da ich keinen kenne, kommt die übliche Vorstellungsrunde dran, die ich selbst in Fobis gar nicht mag. Trotzdem muss sie sein und so habe ich Blätter ausgeschnitten (ja, ich weiß....diese Farben hat ein Lindenblatt nicht...war aber hübscher anzusehn) und auf diese Oupskärtchen geklebt (ich liebe Oups mit seinen Weisheiten). "Gleiche Blättersprüche" machen ein kurzes Partnergespräch über sich zu Schwerpunkten, die ich mir gerade ausdenke und dann stellt jeweils der andere den Partner vor. Die Überfliegermethode ist es nicht, aber ich will die Sache etwas auflockern, da sich die LAA´s ja in jedem Fach vorstellen....girks.

Eine Freude habe ich mir heute an dem tollen sonnigen Herbsttag gegönnt. Am Ende des Schuljahres erhielt ich von der Koboldklasse einen Gutschein, welchen ich heute für dieses Tier einlöste. Alles ist ja irgendwie im Eulenfieber und ich natürlich auch.
Morgen geht es mit einer lustigen Frauentruppe zum Weinfest. Nämlich dorthin, wo der tolle Rotkäppchensekt hergestellt wird....Na? Wisst ihr wohin ich morgen verreise?

Kommentare:

  1. Ich war meiner Zeit wohl voraus, ich mochte Eulen schon immer, daher auch mein erster Materialblog mit der Eule und dann der Eulenklassen-Blog.

    Also ich bin ja dafür, dass du mir die Eulendeko schenkst. Du hast doch eine Koboldklasse, keine Eulenklasse, das passt doch nicht.

    *g*

    AntwortenLöschen
  2. Hach, liebe Souly, hast ja so recht, aber die Eule ist ja quasi ein Geschenk der Kobolde. Leider bin ich nicht mehr die Koboldlehrerin....
    Aber da du eine tolle Lehrerin bist, fliegt dir bestimmt bald mal so ein Eulentier zu.
    Liebe Eulengrüße von Sylvia

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie