9. November 2013

Von Wasser und Wetter



Krabbelwiese

Der Alltag hat mich wieder und so will ich heute kurz über meinen Sachunterricht bei den Kobolden berichten und einige Empfehlungen geben. Ich habe ja schon geschrieben, dass wir am Thema "Wasser" arbeiten. Dieses haben wir mit allen Sinner erlebt, Eigenschaften des Wassers kennen gelernt, die Bedeutung des Wassers erfasst und nun folgten gestern Versuche zu wasserlöslichen und wasserunlöslichen Stoffen. In den letzten Jahren war ich an solchen Tagen bepackt wie ein Esel und habe die Versuchsmaterialien selbst in die Schule rangeschleppt. Ich behaupte jetzt nicht, dass ich mit einem Handtäschchen in die Schule schlendere, aber ich habe die Kinder gebeten, Materialien mitzubringen und besorge daher nur einen Teil, wie Behälter, Löffel, Protokolle usw.. In der Regel klappt so etwas in der Koboldklasse gut, da auch die Eltern sehr verlässliche Partner sind und mitorganisieren. Tja und welche Überraschung? Alle beauftragten Kinder hatten ihre Materialien mit und somit starteten wir unsere Versuche. Für mich ist immer wichtig, dass die Regeln und das Vorgehen beim Experimentieren geklärt sind, damit nicht alles im Chaos endet. Deshalb heftete ich die Experimentierkarten aus dem Zaubereinmaleins an die Tafel, die die Vorgehensweise sehr kindgemäß darstellen. Dann erhielt jede Gruppe diese Versuchsanleitung und das Protokoll.

 
Mit Feuereifer war jedes Kind dabei, wie man hier sieht...


 
 
 
http://www.matobe-verlag.de/product_info.php?info=p527_Kerstin-Breuer--Wir-beobachten-das-Wetter.html
Klick

Wie immer ist bei solchen Unterrichtseinheiten die Zeit viel zu kurz und mit einem lauten OOOORRRR beendeten wir am Freitag zunächst unsere Versuche. Weiter geht es am Dienstag mit der Auswertung und dann werden wir Stoffe mischen und trennen.... Auch das wird sicher sehr spannend. Im Moment bereite ich schon das nächste Thema vor, welches sich an das Wasser anschließt und das wird, wie aus der Überschrift entnehmbar, das Thema Wetter sein. Dieses Thema haben wir auch schon in Klasse 1 besprochen, wird aber nun über die Temperaturmessung erweitert und wir werden wieder Wetterbeobachtungen durchführen. Dieses Material aus dem Matobe Verlag kann ich dazu sehr empfehlen, denn es liefert nicht nur Symbole für die Wetterbeobachtung, sondern auch Erklärungen von Fachbegriffen, Lapbookelemente und eine pfiffige Wettertabelle. Ich bin aber auch von den Bildern und Ideen zum Thema Wetter auf der Krabbelwiese begeistert, denn hiermit kann man auch selbst kreativ werden.

Aber auch dieses Material kommt in diesem Schuljahr zum Einsatz (eigentlich hatte ich es für Klasse 1 geplant, wurde aber dann krank):
Klack
Es beinhaltet viele schöne Forscherideen (auch für DE und MA) rund um das Thema Wetter.
Dabei hat es mir der Wetterlegekreis angetan, welcher Wetterphänomene, sogar nach Jahreszeiten geordnet, zeigt.


Ihr seht also die Arbeit mit den Kindern bereitet mir nach wie vor Freude und ich brauche sie auch dringend für mein Lehrerwohlbefinden. Trotzdem nervt mich derzeit einiges am Schulalltag und dessen Organisation, worüber ich hier aber nicht schreiben kann.
Umso mehr freue ich mich immer wieder auf meinen Seminarmontag und damit verbunden auch auf die Hospitationen bei meinen Lehramtsanwärtern. Diese bestärken mich im Glauben an eine aufgeschlossene, kreative und immer kindbezogene Lehrerschaft...



Nachtrag: Letzten Samstag erhielt ich diese Zeitschrift zum Thema "Sexualität"...Leider war diese noch nicht veröffentlicht im Internet. Da meine LAA immer auf der Suche nach guter Literatur (auch in Richtung Prüfung) sind, kann ich diese Zeitschrift empfehlen. Hier findet man einen Einblick, auch in das dazugehörige Materialpaket:





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie