25. April 2014

Eine neue Liebe...

...ist Hamburg für mich geworden. Ich hörte ja schon im voraus von vielen Leuten, wie schön die Stadt sei, aber meine Erwartungen wurden übertroffen. Unser Hotel lag genau zwischen den Landungsbrücken und der Reeperbahn, so dass wir am ersten Abend nach dem Musicalbesuch dort noch bummeln waren. Apropos Musical....ich war schon skeptisch, ob "König der Löwen" nach sehr vielen Jahren Spielzeit noch so toll wäre. Aber auch das hat all meine Erwartungen weit übertroffen. Allein die Handlung ist wunderbar, die Bühnenbilder und Kostüme eindrucksvoll und dann kommt noch diese wirklich schöne Musik dazu. Man hat als Zuschauer das Gefühl, dass die Akteure das Stück wirklich noch gern spielen und das ist faszinierend. Das Wetter in Hamburg war auch interessant...vom absoluten Gewitterguss bis hin zu Sommerhitze erlebten wir in den knapp drei Tagen alles. Die Speicherstadt hat mich besonders beeindruckt. Durch den Menschenandrang (wir konnten leider keine Karten mehr vorreservieren) verabschiedeten wir uns von der Idee, das Eisenbahnminiaturmuseum zu besuchen. Dieses muss aber sehr sehenswert sein und schon allein deshalb kehren wir wohl noch einmal nach Hamburg zurück. Wir schlenderten durch das Stadtzentrum, sahen das berühmte Ohnsorgtheater und spazierten zur Langen Reihe. Dort aßen wir genüsslich in einem portugiesischen Restaurant (genau gegenüber vom Balzac Coffee) und fuhren zurück per 
U- Bahn zu den Landungsbrücken. Tja und dann ging es zum Schellfischposten. So heißt die Kneipe, wo Ina Müller ihre Sendungen aufzeichnet. Ich mag ja Ina sehr und musste einfach diese urige Hamburger Kneipe sehen. Man staunt erstmal wie klein sie ist. Nach Bier und mehreren Kümmeln im Blut verließen wir singend (Eine neue Liebe...fragt mich nicht, wie wir auf diesen Schlager kamen) den Ort und waren beglückt.
Nun sitze ich hier, schaue mir die Fotos ein bisschen wehmütig an und freue mich jetzt auf.....PRAG!!!
Kaffeekontor in der Speicherstadt
Ohnsorgtheater....die Sendungen waren für meine Oma ein MUSS
Hamburger Rathaus
Blick in den Schellfischposten...Achtung bei der Tür zur Toilette...dort wartet ein Gag


Und zum Schluss noch eine Melodie auf die Ohren für euch...ihr bekommt die Melodie nicht mehr aus dem Kopf...versprochen!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie