23. Juni 2014

Fachtag Nummer 1

Fachtage dienen in unserer Lehrerausbildung dazu, entweder außerschulische Lernorte mit den Lehramtsanwärtern zu besuchen oder ein sachunterrichtsspezifisches Thema (welches etwas mehr Zeit benötigt) in den Mittelpunkt zu stellen.
So waren wir nun heute mit einigen LAA´s und meiner Kollegin in der Wetzelmühle unweit von Chemnitz entfernt. Wir buken Brot, schauten uns die Mühle an und bekamen viele Erklärungen geliefert. Schön war für mich, viele aus meiner Seminargruppe wiederzusehen, denn seit der Prüfungszeit finden keine Sachunterrichtsseminare mehr statt. Es gab einiges zu erzählen, denn nun haben alle jungen zukünftigen Lehrerinnen eine Anstellung und somit die Gewissheit, ab August beruflich durchstarten zu können.

Die Teigrohlinge wurden zunächst in Form gebracht und...

......danach in eine Kastenform gegeben.

Die Insider können hier das "Thüringer Wurstbrot"
 vom "Sächsischen Landbrot" unterscheiden ;)

Der Bäcker erklärte uns genau, wie der Holzofen funktioniert,
während wir an Hitzewellen "litten".

Technik in einer alten Mühle, die auch heute noch begeistert.


Diese beiden Sachen musste ich fotografieren. Hier sieht man den alten
Müllergruß mit "Glück zu!"
Nächste Woche folgt der nächste Fachtag mit meiner anderen Seminargruppe im Botanischen Garten in Chemnitz. Dort werden wir uns in diesem Jahr mit dem Thema "Leben im und am Gewässer" beschäftigen und ich freue mich schon darauf. Der dritte und letzte Fachtag wird am Seminar selbst sein... mit meinen wieder anderen LAA´s. Dort beschäftigen wir uns dann mit dem Thema "Lapbook". Hierfür bereite ich im Moment einiges vor, denn natürlich steht auch die Anfertigung eines Lapbooks im Mittelpunkt. 
Ihr seht, es ist noch einiges los bis zu den Sommerferien. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie