15. Juli 2014

Einkäufe

openclipart
Ich gebe zu, ich bin nicht nur eine Elster, sondern auch eine Shopping Queen. Da sich unsere Lehrerausbildungsstätte im Stadtzentrum von Chemnitz befindet. liegt es nahe, fast wöchentlich durch einige Geschäfte zu schlendern und zu schlunzen, was es nicht alles gibt. 
Allerdings hat sich mein Eulenblick etwas gewandelt. Während ich früher ständig Dinge erspähte, die ich für Schule &Co gebrauchen konnte (Schachteln, Ordner, Sticker etc..), schaue ich heute fast ausschließlich für mich. 



Das schont nicht unbedingt den Geldbeutel, tut aber der eigenen Seele gut. Angesichts der Tatsache, dass ich auf meinem Dachboden sieben rammelvolle Rollladenschränke mit Schulsachen habe, sich daneben mehrere große Kisten mit Sachunterrichtsmaterialien stapeln, habe ich mir ein "Für die Schule- Kaufverbot" ausgesprochen. Meinem Mann entlockt das zwar ein müdes Lächeln, aber immerhin freut er sich auch ein bisschen. Ich halte es nicht für richtig, dass wir Lehrer unsere Unterrichtsmittel selbst kaufen. Damit meine ich nicht Fachzeitschriften oder Laminierfolien (wobei das auch schon grenzwertig ist, bei der Menge, die ich z.B. in den letzten Jahren verbraucht habe) bzw. Druckerpapier und Toner. Nein, ich meine teure Unterrichtsmittel von diversen Verlagen oder Dinge, wo man meint, die unbedingt haben zu müssen, damit der Unterricht noch besser  und attraktiver für die Kinder wird.....aber ich glaube, dass ich mich dazu im Blog schon einmal geäußert habe. 
Hier nun ein Einkaufsbild der letzten Tage.....Zum einen habe ich mir einen Sommerduft mit passender Lotion von dieser Firma gekauft und angeregt durch diesen Blog mussten gestern dann diese Lidschatten sein. Der Duft riecht nach Zitrone und macht Lust auf Sommerferien. Leider haben wir in unserer näheren Umgebung keinen Laden dazu....Die Lidschatten sind schon mehr Herbstfarben, aber das macht nix, denn der kommt ja bald..... 
Da ich jetzt viel aufräumen und ordnen muss, denn langsam verliere ich die Übersicht in meinem Chaos (ich habe in letzter Zeit alle Sachen nur noch in den Schrank gestopft), habe ich mir ein Ordnungssystem bestellt. Nun werdet ihr sagen...wieder was für die Schule...nee, für meine Seminarunterlagen. Auf diese muss ich rasch zugreifen können und kann nicht lange suchen. Da sich manche Themen in der ein- und zweijährigen Ausbildung überschneiden  und viele praktische Unterrichtsbeispiele daruntergemischt sind, muss ich mich disziplinieren und Ordnung halten. Bisher habe ich alles in unbeschrifteten Mappen gestapelt und suche mich halbtot, wenn ich etwas bestimmtes brauche...jetzt habe ich mir Kisten gekauft mit Hängeregistern. In diese werde ich meine Unterlagen geordnet und beschriftet verstauen und hoffentlich auch in Ordnung halten.
Und damit dieser Beitrag nicht mit Kisten endet, hier noch mein frisch erworbenes Sommeroutfit....schön bunt, wie halt der Sommer ist/wird.
Jetzt muss ich aber räumen....und damit es Spaß macht, höre ich Urlaubsmusik und träume von Griechenland......




Kommentare:

  1. Gerade als Referendar denkt man dauernd irgendetwas kaufen zu müssen, um den Ansprüchen der Seminarleiter zu genügen (zum Glück hab ich mir das relativ schnell verboten). Schön zu lesen, dass es gar nicht so ist.
    Inzwischen ist mein Referendariat schon einige Jahre her und nachdem ich ne Weile gar nichts gekauft habe (dafür verdiene ich mein Geld ja eigentlich nicht), habe ich vor einiger Zeit beschlossen, dass ich mir ab sofort die Dinge kaufe, von denen ich denke, dass sie mir die Arbeit erleichtern (und somit Zeit sparen, das Geld also gerne dafür ausgebe) und sonst das benutze, was wir in der (zum Glück gut ausgestatteten) Schule haben.
    Und dein Sommeroutfit finde ich prima. :)
    Viel Spaß in der Sonne...
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine gute Entscheidung, liebe Corinna.
      Liebe Grüße von Arnie

      Löschen
  2. L'Occitane - ich liebe diesen Duft. Ich habe ihn als Duschzeug, Badezusatz und natürlich als Parfum. Gute Wahl!
    Das mit dem Kaufverbot für Schulsachen versuche ich jedes Jahr auf's Neue - es gelingt mir nicht.
    LG birdy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe birdy, dann bessere dich im neuen Schuljahr...zuzwinker!!! Denke daran, was es noch alles bei LÒccitane gibt!
      LG von Arnie

      Löschen
  3. Hallo Sylvia,
    ich finde es nett, dass wir auch immer wieder Einblick in deine privaten Vorlieben erhalten.
    Auch ich habe mich entschlossen, nicht mehr so viel Geld für schulische Dinge auszugeben, nachdem ein Kellerraum vollgestopft mit Materialien ist und ich auch in der Wohnung ein Zimmer mit Büchern und Unterrichtszeugs habe. Eigentlich müsste ich Miete absetzen können... Ja - und dann gibt es leider doch einige Sachen, die man kauft, nicht sofort benutzt und die dann "untergehen", also vergessen werden.
    Da macht es doch wirklich mehr Spaß, sich selbst ein bisschen zu verwöhnen. Ein Duft ist immer prima und erheitert auch Seele und Gemüt. Ich habe mir gerade diesen hier geleistet - der ist auch sehr frisch und "glücksspendend": http://www.roger-gallet.de/Gl%C3%BCcksspendend/Fleur-d-Osmanthus/r91.aspx

    Liebe Grüße, alibert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sieht gut aus, liebe Alibert. Und glücksspendend ist doch DAS Kaufentscheidungsmerkmal!!!
      LG von Arnie

      Löschen
  4. Schickes Kleid! Desigual! ;-)

    Ich war heute im Kaufrausch, allerdings tatsächlich für die Schule - aber da ich ab dem Sommer das erste Mal eine erste Klasse übernehme, geht das wohl in Ordnung, denke ich. Cornelsen, Klett und Schroedel habe ich abgeklappert, WM-Fan-Wahnsinn in der Stadt inklusive!
    Viele Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. HMMMM, liebe Kerstin....eigentlich meine ich genau das. Du fährst in die Stadt und kaufst für privates Geld Dinge, die eigentlich die Schule zahlen sollte. Nicht missverstehen...genau das habe ich viele Jahre so gemacht. Klasse 1 hin oder her....kaufe nur Sachen, die dir dein Arbeitsleben erleichtern...mein Rat und gut oben im Kommi von Corinna nachzulesen.
      Liebe Grüße von Arnie

      Löschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie