4. September 2014

Als ich einmal reiste

Zuckertüte Jurrasic Park
Wow.....
Nach einer turbulenten Einschulungsfeier, bei der ich wieder über die kreativen Zuckertüten gestaunt habe, hat uns der Schulalltag wieder.

Das oben genannte Lied ist das erste, mit welchem ich im Musikunterricht Klasse 3 oder 4 gern startete. Es ist ein Volkslied und ich mag es, weil es eine einfache Melodie hat, zum Thema "Reisen" passt und die Sprache interessant ist. Es werden nämlich Dinge besungen, die Kinder heute gar nicht mehr kennen. Ich habe das rechts abgebildete Musikbuch und die passenden CD´s an der Schule. 



Das Buch ist schon ziemlich alt und wir haben auch die Nachfolgelehrwerke dazu, aber ich habe es immer gern genutzt und kann mich nicht davon trennen. Passend zum Lied erlernen wir eine einfache Begleitung mit Essstäbchen. Diese Idee habe ich vor Jahren in einer Musikfortbildung bekommen und die Kinder sind immer voller Freude dabei. Die Stäbchen sind angenehmer im Klang als Klanghölzer bzw. Rahmentrommeln ....zumindest bei dieser Begleitung. 

Für alle, die das Lied nicht kennen, hier ein Hörbeispiel :



Es war gar nicht sooo einfach, Bleistifte
 mit Radiergummis zu bekommen. Durch den Schulbeginn
sind die Schreibwarengeschäfte fast wie leer gefegt.
Ein Instrumentenrätsel schloss sich an und eine musikalische Weltreise, in welcher ebenfalls Instrumente vorgestellt wurden. Zum Schluss tanzten wir einen Kreistanz, wo man stampfen musste (orks...Elefanten stampfen nicht so wie manche Kinder) und es gab Vortänzer. Während die eine Klasse ihre Vortänzer mit Indianergeheule begrüßte, war die andere Truppe gut bei der Sache. 
Nun bin ich etwas breit und deshalb bastele ich für meine LAA´s, die ich morgen, nach langer Zeit, endlich wiedersehe....Die Idee dazu habe ich von hier und danke Stephany dafür sehr. 
PS: Beim Ausschneiden hörte ich dieses Lied...eines meiner derzeitigen Favoriten....sooo schön.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie