8. Oktober 2014

Kennt ihr....

Nola Note? Nein? Keine Sorge- ich kannte sie auch nicht. 
Ein Mädchen aus einer meiner Musikklassen brachte mir vorige Woche gleich zwei Mappen mit. Einmal eine Mappe mit Doppel CD "Nola Note auf musikalischer Weltreise" (wir haben erst kürzlich viele verschiedene Instrumente der Welt kennen gelernt) und eine Mappe (ebenfalls mit 2 CD´s) "Nola Note auf Orchester- Reise". Heute habe ich endlich mal in die CD`s hineingehört , denn morgen habe ich wieder meinen Musikdonnerstag und will dem Kind Bescheid geben. 


Also ich muss sagen, Nola Note ist eine prima Sache, um mit Kindern den Aufbau eines Orchesters kennenzulernen und dabei auch entsprechende Instrumentengruppen. Geeignet ist die "Orchesterreise"  meiner Meinung nach eher für Dritt- oder Zweitklässler, denn die Note unterhält sich immer recht kindlich mit den einzelnen Instrumenten bzw. singt sie, aber die Musikhörbeispiele der einzelnen Instrumente sind sehr ansprechend.
Das Ganze hat mich auf die Idee gebracht, meinen Plan zu verändern und das "Sinfonieorchester" vorzuziehen....ich werde dabei auch Nola nutzen und denke meine Schülerin wird sich sehr darüber freuen.
Da ich beide Klassen neu in Musik habe, merke ich, dass die Begeisterung für Instrumente jeglicher Art da ist. Einige Kinder spielen auch Blasinstrumente, so dass ich das wunderbar ergänzen kann. Diese werden natürlich live vorgestellt. Bei einem meiner Lieblingsblogs- Ideenreise habe ich noch weitere nützliche Materialien gefunden. Schaut einmal rein und gebt in die Suchfunktion "Instrumente" ein. Euch erwartet schönes Bildmaterial (auch zu Orff- Instrumenten), Informationen etc.. Ich habe mir auch Danielas Instrumenten-Entdeckerbuch bei Matobe bestellt und bin ganz begeistert.
Morgen darf ich meinen Regenschirm nicht vergessen, denn wir erlernen gerade den Regenschirmtanz und ich freue mich über die Begeisterung der Vierer.

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich arbeite seit längerem mit Nola Note auf Orchesterreise um den Kindern die Instrumentengruppen näher zu bringen. Wir hören immer zuerst Nola Note und besprechen dann die jeweiligen Instrumente. Ich finde es sehr kindgerecht. Mache es im 3. und 4. Schuljahr. Den Schülerinnen und Schülern hat es bisher immer sehr gut gefallen.
    Tamara

    AntwortenLöschen
  2. Ich kannte sie, habe die Cd zuhause und mag sie sehr gerne. LG

    AntwortenLöschen
  3. Danke für den Tipp.
    Ich kannt Nola Note noch nicht, aber das wird sich ändern.;-)

    LG ymcherry

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt interessant!
    Ich habe das Thema Orchester bisher mit dem Buch (und CD) "Tina und das Orchester" gemacht - hat auch gut geklappt!

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie