3. Januar 2015

Vorgenommen

...für das neue Jahr 2015 habe ich mir einiges vorgenommen.....dazu später.
Haustürenflocke- man sieht auch
 den Schnitt....leider
Wenn ich so zurückschaue, dann war 2014 eigentlich mein Plan, nähen zu lernen mit einer Nähmaschine. Leider kam es nie dazu. Das hatte verschiedene Gründe: Zum einen habe ich keine Nähmaschine und scheute vor einem Kauf zurück, da ich mir nicht sicher war, ob es ein Hobby wird oder eine Eintagsfliege bleibt. Zum anderen nervte mich ehrlich gesagt auch meine Familie mit Aussagen....wird eh nix, du hast dich nie für Handarbeiten interessiert und ...was willst du denn nähen...wir haben doch schon alles. 


Klingt jetzt sicher für euch gemein (hmmm...war es ja auch) und nun kann ich leider nicht nähen. ABER...und dazu stehe ich: Ich bastele (als Grundschullehrerin) und laminiere und schneide für mein Leben gern aus. Manchmal werden diese Tatsachen ja gern als typisch für Grundschullehrerinnen bezeichnet und negativ bewertet. Ist mir pupsegal! Viele tolle Materialien aus den Blogs würden ohne Bastel- und Fummelarbeiten gar nicht funktionieren. Also nun zum Vorhaben: Ich werde mehr basteln und dekorieren in meinem Zuhause. Und da die Kindlein in ein Haus gezogen sind, biete ich mich als Dekoqueen gern an. Allein im Netz findet man hunderte von Ideen, wie man Haus und Hof umgestalten kann. Nunja...meine erste Bastelarbeit ging ein bisschen daneben, denn ich wollte Danielas Schneeflocke eigentlich als kleine Tischdeko zu Silvester nutzen, schrieb hinten drauf einen kleinen Gruß und begann die Flocke an Gläsern zu befestigen. Dann merkte ich, dass ich dazu die kleine rote Nase ausschneiden musste. Damit war aber der Gruß hinten drauf zerschnitten. Deshalb hängt das Flöckchen jetzt innen an der Scheibe der Haustür und als Nase habe ich ne kleine rote Bummel hingeklebt...Kommentar des Mannes: "Wie in der Grundschule." Klar! Und sieht neckisch aus!
Das zweite Vorhaben: Ausmisten! Vor allem auf meinem Dachboden habe ich unzählige Materialien, Zeitschriften etc.....alles für die Schule. Susanne hat auf ihrem privaten Blog eine nette Aktion gestartet, aber lest selbst dazu nach. Drittes Vorhaben: All die tollen Menschen, die mir 2014 eine nette Überraschung bereiteten (ich kenne sie nicht einmal persönlich), bekommen eine Überraschung zurück. Irgendwie habe ich das 2014 völlig verpasst, schaue aber meine Eule sooo gern an, lese die netten Bücher und habe Freude an einem schön eingeschlagenen Kalender (ist jetzt bissel Insiderwissen). Jaaa....zuviel sollte man sich wohl nicht vornehmen, denn das hält man nicht durch. Von meinen Bastel- und Dekoerfolgen werde ich berichten. Jetzt bastele ich noch ein wenig an einer Minipräsentation, die ich demnächst im Seminar und im Eulenblickblog zeigen will.
PS: Gerade beim Herumstöbern habe ich diese nette Idee gefunden.

Kommentare:

  1. Liebe Sylvia, neulich las ich irgendwo, es muss auch in einem Blog gewesen sein, dass wir unsere Vorhaben viel leichter in die Tat umsetzen, wenn wir binnen 72 Stunden nach dem Fassen des Vorsatzes etwas unternehmen, das uns dem Vorsatz näher bringt.
    :-)

    Ganz liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, da ist was dran. Ich versuche mich daran zu halten.
      LG von Arnie

      Löschen
  2. Mensch, wenn du in der Nähe wohnen würdest, wäre das mit dem Nähen überhaupt kein Problem. Ich war auch nie eine Handarbeitsnudeln, aber nähen ist einfach toll!!! Viele Grüße an deine Familie! :-)
    Ich lese soooooooooooooooooo gerne bei dir!
    Grüßlis
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      ja, ich könnte jemanden gebrauchen, der mir den Umgang mit einer Nähmaschine zeigt. Sehr schade, dass du nicht in Sachsen wohnst.
      Liebe Grüße von Arnie

      Löschen
  3. Hihi, bei dem Kommentar zur Schneeflocke musste ich jetzt mal fett grinsen - so ging es mir auch immer - ich habe mich allerdings danach entschlossen, die Basteleien aufs Notwendige in unserem Haus zu begrenzen ;-) - meine Männer nehmen dies dankbar zur Kenntnis.
    Das Nähen würde mich ja auch reizen, aber ich habe wie du keine Nähmaschine, aber ich habe zum Abschluss des etwas stressigen letzten Schuljahres ein so tolles Kissen bekommen, das würde ich auch gerne können!
    Aber es gibt ja soviel, um sich auszutoben ... ich möchte gerne wieder mehr fotografieren und vor allem kochen und gerade stecke ich mittendrin, denn es gibt heute meine erste selbstgemachte Bourride (provencialische Fischsuppe) und deshalb hüpfe ich jetzt wieder an den Herd ;-)
    Liebe Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      deine Fotos der Bourride sahen bei FB sehr vielversprechend aus. Überhaupt hast du ja das Talent, wunderbare Fotos zu machen. Naja, ich bastele gerade was für die Studies....Deko fürs Haus muss warten. Der Mann nimmt es dankbar auf. Liebe Grüße von Arnie

      Löschen
  4. Also, ich hatte früher auch nix mit Handarbeiten am Hut - hätte lieber mit den Jungs im Werkraum gearbeitet. 2013 habe ich mir zu Weihnachten einen Nähkurs schenken lassen. Was soll ich sagen, es macht unglaublich Spaß und ist gar nicht so schwer. Die Nähmaschine war auch erschwinglich. Trau dich, wenn du Lust drauf hast.
    Liebe Grüße
    birdy

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie