6. Juli 2015

Sommerallerlei- 2. Versuch

Bitte entschuldigt, aber irgendwie hat es diesen Post nicht komplett abgespeichert, deshalb folgt jetzt der 2. Versuch:
Nein, ich klage jetzt nicht über die Hitze....ich bin nämlich froh, dass endlich Sommer ist. Auch wenn heute morgen dicke Regenwolken über dem Erzgebirge zu sehen sind. Die Abkühlung tut uns Menschen und der Natur ganz gut.
Bei uns in Sachsen hat die letzte Schulwoche begonnen und alles freut sich auf die bevorstehenden Sommerferien. Hier kommt jetzt ein bisschen Sommerallerlei, bevor ich mich dann in den nächsten Tagen in den Urlaub verabschieden werde. 
Letzten Montag fand unser letztes Fachseminar in bewährter Weise im Botanischen Garten in Chemnitz statt. Das Wetter meinte es besonders gut mit uns, wie man an den sonnenden Wasserschildies sehen kann...es war zum Teil ziemlich heiß.
Aber das störte unsere jungen Leute kaum...es wurde fleißig mitgeschrieben, gefragt und gestaunt- ein gelungener Fachtag also. 
Passend zum Sommer bekam ich in diesen Tagen eine Mail- die Kinatschu SOMMER kann man wieder bestellen- Klick! Darüber habe ich mich gefreut, denn sie ist eine gute Ergänzung im Sachunterricht. Evtl. könnt ihr sie ja noch in diesem Sommer nutzen.
Zum Sommerallerlei gehören auch schöne Sommeroutfits. Endlich kann ich alle meine Flatterteile, welche ich mir für die Kubareise zulegte, auch ausführen. An den Füßen trage ich derzeit ganz gern solche "Reinschlupfschuhe" (Slip- Ons)...
Diese Espadrilles finde ich aber auch ganz witzig...auf der Seite findet man noch mehr solcher pfiffiger Modelle...der linke und der rechte Schuh sehen jeweils unterschiedlich aus, passen aber vom Motto her zusammen:
Durch Glück und Zufall habe ich eine nette Walkinggruppe gefunden und "stöckele" nun einmal in der Woche durch den Wald. Dort stößt man auch auf allerlei Kuriositäten:




Ich mache mich jetzt fertig für heute Nachmittag. Die nächsten LAA´s werden ihre Zukunft als Grundschullehrer beginnen und bekommen ihre Zeugnisse. Das folgende Lied passt für mich gut dazu... Vielleicht erinnern sich ja manche daran, was wirklich bleibt und vor allem auch was wirklich wichtig ist. 
Besonders freue ich mich, dass eine ehemalige Lehramtsanwärterin heute aus ihrem Arbeitsleben als junge Grundschullehrerin berichten wird und bin sicher, dass wir uns beide gern erinnern werden. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie