27. August 2015

Bissel Ferienkrimskrams und so....

Eckernförde
Ich hoffe, euch mit meinen Urlaubsgeschichten nicht zu langweilen. Bevor ich beide Blogs in einen Ruhemodus versetze (schreibe später etwas dazu), will ich noch ein paar Urlaubsbilder und Erinnerungen hinterlassen.
Wie ich schon schrieb, waren wir an der Ostsee unterwegs. Unser Weg führte uns von Rostock nach Lübeck und von dort aus weiter nach Schleswig. Das ist eine Stadt, von welcher man schnell an der Ostsee- und Nordseeküste ist. Angeschaut haben wir uns Travemünde, Scharbeutz, Eckernförde, Arnis (die kleinste Stadt Deutschlands) und Husum. Es war wunderbar.....
Dort sollte man in Scharbeutz gewesen sein,
meinten die Leute unseres Hotels....wir haben es nicht bereut.
Ein wunderschöner Bauerngarten in Arnis.
Ebbe im Hafen von Husum.
Die Boote lagen echt auf dem Trockenen.
Staunenswert für Landratten wie mich.
Abgerundet haben wir unsere Reise mit dem Besuch Schwerins. Nun, was soll ich sagen? Mein Eindruck war, dass wir auf der westdeutschen Seite unseres Landes wesentlich freundlicher willkommen geheißen wurden und dort Service wirklich groß geschrieben wird. Ich bin absolut kein Ossi- Wessi- Fan und diskutiere darüber auch nicht gern. Aber dieser geschilderte Eindruck war nun einmal da und verstärkte sich in Schwerin. Diese Stadt ist wunderbar restauriert, das Schloss wirklich eine absolute Sehenswürdigkeit. Aber angefangen vom Hotel bis hin zur Stadtinformation begegneten wir nicht sooo freundlichen Menschen....gilt übrigens auch für Rostock! Dort hatten wir manchmal den Eindruck, als Touries lästig zu sein. Aber ich will kein Pauschalurteil fällen. Meinen ostdeutschen Landsleuten rate ich jedoch unbedingt die westdeutsche Seite der Ostsee zu besuchen. Ihr werdet auch über die Preise staunen. Diese sind nämlich mitunter niedriger als im östlichen Norden. 
Ein Highlight wartete noch auf uns einige Wochen später- Potsdam. Eigentlich hatte ich mir ein Treffen mit Cubi erhofft, aber liebe Cubi...du kennst meine Freundin nicht! Alles war minutiös durchgeplant (war ja ein Geschenk zu meinem 50.) und wir kamen bei gefühlten 40 Grad nicht zum durchschnaufen. Potsdam gehört zu meinen Lieblingsstädten....ja und hier sind auch wirklich alle freundlich, serviceorientiert und heißen einen willkommen. Ich schwärme immer noch von der Schönheit der Stadt und fahre sicher mit meinem Mann noch einmal in dieses süße Hotel.
Hotel Monte Vino
Irgendwann ist jeder Urlaub mal vorbei und wir befinden uns in Sachsen mitten in der ersten Schulwoche. Da auch bei den meisten von euch bald die Schule wieder beginnt, hier ein paar nette Schulanfangsideen....Bunte Grüße zum SchulstartGirlande zur EinschulungsfeierBuntes ABC zum SchulstartKnusprige SchultütenViele kleine SchultütenLeckere SchultüteSchulstart Deko.
Ich selbst bin noch ein wenig geschockt von einer Zuckertüte, die ich kürzlich bei einem kleinen Mädchen sah....hässliche...wirklich hässliche Totenköpfe mit SCHLEIFCHEN auf dem Schädel.Also ich werde definitiv alt und komme nicht mehr mit.
Ich hoffe, meine LAA´s freuen sich am Montag über diesen kleinen Willkommensgruß, den ich bei ABCund123 gefunden habe .....war gar nicht sooo einfach, nach dem Schulbeginn Bleistifte mit Radiergummis zu ergattern.

Kommentare:

  1. Liebe Arnie, danke für deine Eindrücke von Ost- und Nordsee! Du weißt ja, dass man mich damit begeistern kann :-)

    Potsdam hat mir 2009 bei unserer Rundreise ebenfalls soooo gut gefallen, da möchte ich auch gerne noch einmal hin, vielleicht sollten wir ein Treffen mit Cubi gemeinsam machen ;-)

    Ich schwelge ja gerade noch im Nachurlaub - heißt, ich schreibe Reisebericht und erlebe den Urlaub sozusagen noch einmal.

    Ganz liebe Grüße sendet dir
    Gabi

    AntwortenLöschen
  2. oh...genau solche Anfangsgrüße habe ich eben gesucht...danke dir und guten Start

    bella

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie