20. Dezember 2015

Weihnachtsüberraschungen

Ein kleiner Steinewichtel aus Island....
Es gibt sie noch- die unverhofften, liebevollen Gesten, von denen wir nicht nur zu Weihnachten zehren, uns freuen und wissen, wie gern uns manche Menschen wohl mögen.

Ich war in den letzten Tagen nicht sooo frohgesinnt, einfach weil mich viele Dinge sehr bewegt haben. Ob es die Krankheit meines Mannes war, eine Einbruchserie in unseren Nachbarhäusern und auch die weltbewegenden Veränderungen, die mich zum Teil wirklich verstören. Es fiel mir schwer, mich mit Freude auf Weihnachten einzustimmen. Mit Sicherheit ging mir das in diesem Jahr nicht allein so und deshalb will ich auch nicht jammern, sondern euch von Überraschungen berichten, die mir widerfuhren...
So bekam ich per Mail einen sehr lieben Gruß einer ehemaligen LAA, die nun im Lehrerarbeitsleben steht. Sie schrieb mir so viele bewegende Dinge, dass mir schon ein wenig die Tränen vor Rührung in den Augen standen und mein Mann sagte, ich solle mir immer diese Zeilen durchlesen, wenn ich an mir zweifele. Manchmal kommen Wertschätzung und liebe Worte von einer Seite, von der man es gar nicht erahnt. Deshalb an dieser Stelle noch einmal Danke, liebe Frau M.! 
Eine andere Liebenswürdigkeit erfuhren mein Mann und ich von seiner Lieblingskollegin. Sie war im Sommer in Island und brachte den niedlichen kleinen Steinemann oben extra für uns mit und überreichte diesen bei einem Besuch. Auch selbst gebackene Plätzchen waren dabei und eine Schildkrötenmobile aus Portugal. Wir freuten uns riesig, weil auch dieser Besuch recht unverhofft kam. Auch ihre Worte gingen mir sehr zu Herzen, denn beide- mein Mann und sie- arbeiten zusammen als Sportlehrer an einer Blindenschule und mögen ihre Arbeit und die Kinder sehr. Darüber erzählte sie viel und ich merkte, wie mein Mann sich freute. 
Tja und vorgestern brachte die Postbotin ein großes Paket für mich. Es war ohne Absender..... Beim Auspacken wurde ich dann überrascht, denn es kamen lauter liebevoll verpackte neckische Geschenke zum Vorschein....eine duftende Handcreme, Glitzernagellack, kleine Holzeulenklammern, ein Udo Lindenberg- Tragebeutel und selbst gefertigte Badekugeln. Das Paket stammte von der 11jährigen Tochter meines Cousins. Wir sehen uns im Verwandtschaftskreis leider nicht so oft, aber wenn wir uns sehen, haben wir immer eine wunderbare gemeinsame Zeit. Ich habe mich riesig über diese Überraschung gefreut, einfach wieder weil sie völlig unverhofft kam. Wir sind oft schon so übersättigt mit materiellen Dingen, dass wir gar nicht mehr wissen, was wir unseren Liebsten schenken sollen. Deshalb sind diese Gesten für mich unwahrscheinlich wertvoll, weil sie eben auch zeigen, was man anderen bedeutet. Nun hoffe ich, dass ihr alle schöne Weihnachtsfeiertage genießen könnt. Ich freue mich auf die Ruhe, leckeres Festtagsessen und darauf, Zeit zu haben, endlich wieder mal in Ruhe lesen zu können. In diesem Sinne.....
Bildquelle: F. Röken
Worksheet crafter

Kommentare:

  1. Liebe Arnie, danke für deine Wünsche! Du hast in diesem Jahr mich und meine Arbeit bereichert! Ich habe deinen Post mit viel Freude gelesen! Dir auch ein wunderbares Weihnachtsfest!
    LG Rita :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Arnie,
    da geht es Dir selbst nicht gut und dennoch denkst Du an andere. Ich danke Dir besonders herzlich und drücke Dich aus der Ferne.
    Liebe Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie