22. Februar 2016

Unterrichtsidee: Planetenglibber erforschen Teil 3

Ich habe heute mal "gefummelt" und zum Planetenglibber ein Leporello zusammengestellt. Es ist eine Vorlage von Susanne Schäfer, welche sie mal im Corelworkshop zeigte und zur Verfügung stellte (siehe Forum Zaubereinmaleins). 

Das Leporello als "Forscherprotokoll" ist gewollt, denn damit müssen die Kinder nicht so viel schreiben und können sich gut auf das Erforschen konzentrieren. Ich habe die Forscherfragen extra noch einmal an den Anfang gestellt und zum Schluss auch noch einmal. So würde ich vorgehen. Für das Erforschen mit den Händen habe ich bewusst zwei Seiten genutzt, weil ich selbst gemerkt habe, dass hier am meisten zu erfahren ist. Die Hinweise zu den Materialien, die hierfür genutzt werden können, gab ich ja schon im Teil 2. Ich stelle am Mittwoch meinen Kolleginnen die Sache vor und bin gespannt, wie sie reagieren. 
Evtl. nutzt ihr ja das Leporello für eure Glibberarbeit?! Über von euch geändertes Material dazu wäre ich auch dankbar und würde es auch hier veröffentlichen. Ich bin leider nicht so talentiert in der Materialerstellung wie viele von euch.
Klick!









Kommentare:

  1. Liebe Arnie,
    danke für die tolle Anregung und für das Leporello. Das Experiment werde ich in den Osterferien einmal ausprobieren. Für welche Klassenstufe ist es denn deiner Meinung nach besonders geeignet - wenn man als Lehrerin alleine (ohne Helfer) in der Klasse ist.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,
      ich denke, dass du prima von Klasse 2 bis 4 damit arbeiten kannst. Für Kinder, denen das Lernen schwer fällt, würde ich für das Leporello Wortmaterial zur Verfügung stellen.
      LG von Arnie

      Löschen
  2. Liebe Arnie,
    auch ich werde es im nächsten Schuljahr sicherlich ausprobieren. Herzlichen Dank dafür!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  3. Huhu... Ich habe in diesem Jahr eine Nachmittags-AG (1. bis 4. Klasse) und da passt das optimal! Bin schon gespannt und werde berichten. LG *valessa

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie