12. März 2017

Neuanschaffung Lehrerkalender1718

Da ich mir erst kürzlich einen neuen Lehrerkalender gekauft habe und dessen Foto bei Instagram zeigte, erinnerte mich Cubi daran, dass ich in diesem Post versprach, über meine Erfahrungen mit dem "Leererkalender" zu schreiben. Dies will ich heute gern tun und kurz meine Neuanschaffung beschreiben.
Den Leererkalender kann ich empfehlen und wirklich dazu schreiben, dass ich mich gefreut habe, ihn nutzen zu können. Allein die Beschriftung und Gestaltung der Außenseiten sorgte oft für Verwunderung und Komplimente. Die Ecken sind, trotz starken Gebrauchs, so gut wie nicht abgenutzt. Und hier merkt man, dass dieser Kalender wirklich hochwertig ist. Auch die Seiten, im Inneren, sind aus hochwertigem Papier, worauf sich wunderbar schreiben und zeichnen lässt. Was ich ein bisschen bemängele, ist die "Mittwochsspalte". Diese liegt eng an der Kalenderinnenseite und durch den Knick konnte ich häufig in diese Spalte eher schlecht als recht schreiben oder etwas einkleben. Von der Aufteilung und Größe her ist dieser Kalender für mich perfekt. Ich konnte ihn ja nach meinen Belangen selbst zusammenstellen. Somit entfielen für mich Stunden- und Klassenpläne, die ich derzeit nicht brauche. Natürlich ist der "Leererkalender" nicht gerade leicht und durch seine Größe auch kein "Hand-taschenkalender". Da ich aber für meine berufliche Tätigkeit eh nur große Taschen nutze, ist dies für mich kein Negativkriterium....im Gegenteil- ich liebe seit Jahren das A4- Format bei meinen Lehrerkalendern. Mein Resümee fällt also positiv aus. Da ich damals den Kalender geschenkt bekam, kann ich den Preis nicht genau schreiben. Ich weiß aber noch, dass er nicht ganz billig war, sicher auch daraus resultierend, dass man ihn individuell zusammenstellen kann. Ich danke heute der Firma Leererkalender und freue mich, dass mir dieser wunderbare Kalender zur Verfügung gestellt wurde.
Den neuen Lehrerkalender habe ich mir jedoch gekauft- er wurde mir also nicht geschenkt. Es ist dieser hier....und ich gebe zu, dass ich mich durch die Lobeshymnen und den Hype im Netz anstecken ließ.

http://www.amoedo.de/

Der "Lieblingslehrerplaner"- so heißt er richtig, stammt von http://www.amoedo.de/ ....dahinter steckt ein junges Pärchen, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, verschiedene Dinge für den Schulalltag zu designen....vor allem aber einen gut nutzbaren Lehrerplaner zu entwickeln. Diesen gibt es auch in pink/rosa....eher nicht so meine Farbe, deshalb wählte ich den türkis/grünen aus. Er schimmert sehr schön und auch die Aufschrift finde ich neckisch. Alles weitere zum Design, zur Innengestaltung oder auch zum Papier findet ihr unter genannter Adresse. Einige Dinge gefallen mir jetzt schon besser als beim jetzigen Kalender, z.B. die Folienecke, in welche man Zettelchen etc. klemmen kann, auch die Sticker finde ich prima. Sicher werde ich einige Seiten nicht sooooviel nutzen...so haben es die Hersteller mit Schülerbeobachtungsseiten und Klassenlisten sehr gut gemeint....davon sind viele vorhanden. Aber ich kritisiere das nicht, weil ja ein Planer entwickelt wurde, für eine breite Lehrerschaft und davon braucht bekanntlich jeder etwas anderes. Was mich anfangs abschreckte war der Preis. Mit 35 Euro ist man dabei- und ich finde, das ist nicht gerade wenig. Nun muss jeder selbst überlegen, ob er so eine Summe für einen Planer ausgeben kann und will. Ich habe die "Individualitätsmacke" und mag heute, nach vielen Jahren im Lehrerdienst, einfach mal etwas anderes. Für mich lohnt es sich auch dahingehend, dass ich keine weiteren Blöcke, Notizhefte, Mappen usw. anschaffe....es kommt eben ALLES informative in den Planer.....deshalb auch das A4- Format.
Ich freue mich jedenfalls darauf, diesen Planer im nächsten Schuljahr zu nutzen.....sonst hätte ich ihn ja nicht angeschafft.
Am Ende des Posts versichere ich, dass ich kein Geld für irgendeine Werbung der genannten Firmen bekomme. Ich habe dies rein aus eigenem Interesse geschrieben. 


Kommentare:

  1. Liebe Arni,
    ich habe jetzt seit zwei Jahren den Leererkalender und möchte nie wieder einen anderen Kalender haben, weil er wirklich nur die Seiten hat, die ich auch wirklich nutze. Außerdem besteht dank des individuellen Einbands (ich nehme immer ein Lieblingsfoto aus dem letzten Jahr) auch garantiert, dass nicht eine Kollegin meinen Planer aus Versehen einpackt. Und preislich sind 30 Euro für einen DinA4-Planer nicht günstig, aber immer noch günstiger als der "Lieblingslehrerplaner", mit dem ich auch schon geliebäugelt habe, aber der dann echt noch teurer ist, als mein jetziger Leererkalender. Viel Spaß mit deinem neuen Planer und ich würde mich sehr freuen, wenn du über deine Erfahrungen berichten könntest. Die wahren Stärken und Schwächen offenbaren sich ja erst im Alltagstest und vielleicht wechsel ich ja nächstes Jahr doch noch!
    LG Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Renate, für deinen netten Kommentar. Ja, ich war wirklich sehr zufrieden und habe nur gewechselt, weil ich etwas Neues wollte. Der Preis ist jedoch wirklich heftig. Danke, dass du den Preis des Leererkalenders dazu geschrieben hast. Auf alle Fälle werde ich von meinen Erfahrungen mit dem Planer berichten.
      Herzliche Grüße von Arnie

      Löschen
  2. Ich habe mich in diesem Jahr auch für den Lieblingslehrerplaner in grün entschieden und ihn mir zum Geburtstag gewünscht... ichfreu mich drauf, ihn bald in der Hand zu halten, aber finde den Preis auch heftig. Aber nach mehreren Jahren mit Notlösung und digital und Sammelmappe und ohne so richtige Ordnung hab ich das Gefühl, ich muss wieder ganz analog anfangrn. Insofern hab ich drei Jahre drauf gespart ;-) ich werd aber trotzdem auch kritisch beäugen, ob es das Geld wert ist. Nur schön und süß und verspielt ist nicht, es muss auch praktikabel und haltbar sein...

    AntwortenLöschen
  3. Huch, kein Gruß und kein Name ... Sorry Arnie, liebe Grüße von cubi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cubi,
      dein letzter Satz entspricht komplett dem, was ich testen werde. Wir können uns ja immer mal austauschen.
      Herzliche Grüße von
      Arnie

      Löschen
  4. Liebe Arnie,

    vielen lieben Dank für Deine Mühe, liebe Arnie, unseren Lehrerplaner hier kurz vorzustellen. Wir freuen uns, dass aus unserer spontanen Idee einen Lehrerkalender zu gestalten mittlerweile ein richtiges Projekt geworden ist. Dabei ist uns Eure ehrliche und konstruktive Kritik immer willkommen und sehr wichtig.

    Wir haben versucht einen möglichst vielseitigen Planer zu gestalten der auf eine breite Lehrerschaft passt. Natürlich wollten wir aber auch einen schönen Planer gestalten, der zudem äußerst funktional sein soll. Mit vielen kleinen Details und durchdachten Lösungen wie zB der Dreieckstasche, dem Abheftstreifen, den Registertaben oder auch dem Gummiband wollen wir vielleicht etwas mehr bieten als andere. Gepaart mit der schönen Gestaltung sicherlich etwas schöner und frischer wie die sonst bekannten Planer.

    Wir wissen natürlich auch, dass 35 Euro nicht unbedingt günstig ist bzw. der erfahrene Lehrer den 10 Euro Timetex Kalender kennt und zumindest inhaltlich schätzt. Mit unseren Mini-Auflagen können wir von solchen Endpreisen aber nur träumen. Unsere reinen Einkaufskosten liegen schon deutlich über deren Verkaufspreis. Dazu kommen dann noch Verpackung, Porto und schließlich auch noch das liebe Finanzamt, das auch einen Teil des Kuchens abhaben will :-) Für das kommende Jahr werden die Karten aber neu gemischt und natürlich bemühen wir uns den Lehrerkalender vielleicht etwas günstiger anzubieten. Zusätzlich wird es sicher auch wieder einen Vorverkauf im Herbst geben.

    Ganz vielen Dank für Deinen Support
    wünschen Dir
    Julie&Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julie, lieber Christian, ich find es klasse, dass ihr hier antwortet und vor allem, dass euch bewusst ist, dass die Erwartungen doch recht hoch sind. Die kleinen Details, die ihr nennt, sich tatsächlich u.a. Gründe für ein wohltuendes Abheben eures Planers von anderen. Und wenn er überzeugt und ihr immer weiter auch schaut, was die Lehrerschaft braucht und was passt, dann bleibt die Kundschaft sicher nicht fern.
      Vom Vorverkauf im Herbst lese ich jetzt zum ersten Mal, na, wir schauen mal.
      Beste Grüße
      Cubi

      Löschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie