10. September 2017

Ich habe fertig.....

......zum einen das Waldlapbook  von Kerstin Breuer und den dazugehörigen Bewertungsbogen.
Einige Bemerkungen dazu:

Für das Lapbook habe ich grünes Papier genutzt, was ungünstig ist, wie ihr seht. Oft werde ich gefragt, ob ich lauter Farbkopien für die Lapbookarbeit zur Verfügung stelle. Nein, denn das wird definitiv zu teuer. Ihr seht auch auf meinem Foto, dass ich zum Teil Elemente angemalt habe. Kindern würde ich gestalterische Freiheit geben....zum Beispiel Sträucher, Tiere usw. dazukleben....evtl. sogar die Zwischenüberschriften selbst schreiben.
In Sachsen sind die Stockwerke und Nahrungsbeziehungen nicht im Lehrplan SU verankert. Deshalb spielen sie in meinem Bewertungsbogen auch keine Rolle. Ich habe mich bei der Erstellung des Bewertungsbogen auf Kerstins Waldlapbook- Fahrplan bezogen, den ich prima finde. In ihrem Blog erklärt und zeigt sie auch die Medien, welche Kinder sinnvoll für die Lapbookarbeit nutzen können.
Den kleinen Aufsteller habe ich nur zum Zeigen auf das Lapbook gestellt. Ich verwende diese Holzhalbkugeln sehr gern als Halterung, auch wenn ich die IKEA- Aufsteller gut finde. Aber ich schleppe oft dermaßen an meinem Seminarkoffer, dass ich mich etwas versuche zu reduzieren. Evtl. äußert jemand seine Meinung?! Für KONSTRUKTIVE Kritik mit Verbesserungsvorschlägen bin ich offen....für blanke Nörgelei nicht.....
Klick!

Kommentare:

  1. Liebe Sylvia,
    das sieht toll aus!!!! Danke fürs Vorstellen und Teilen !!!!!
    Liebe Grüße

    Andrea aus dem Schwarzwald

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht schön aus!
    Befinden sich darin auch Info Texte für die Kinder oder nur die bunten Lapbook Vorlagen?

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    Oh wie schön, dass du das gerade jetzt veröffentlicht hast. Wir arbeiten zur Zeit auch an einem Lapbook und mir fehlte noch das Bewertungsraster. Da ich auch in Sachsen arbeite, habe ich ja sowieso die gleichen Inhalte und kann es sofort übernehmen. Vielen Dank, dass du mir dadurch viel Zeit und Arbeit gespart hast.
    Ich habe die Kinder fast alle Elemente selbst gestalten lassen. Sie wissen, was mindestens dabei sein muss, aber die Form und Art des Elementes legen sie selbst fest. Ich gebe zwar immer Vorschläge, aber die kreativen Schüler können sich da austoben. Außerdem spare ich mir somit viele Kopien. Ein weißes Blatt und eine Schablone tun es auch.
    VlG Anne

    AntwortenLöschen

Ich freue ich mich über ehrliche, kritische Kommentare und hoffe auf eine vielseitige "Kommentarkultur" in diesem Blog. Beleidigende, herabwürdigende oder unterstellende Kommentare veröffentliche ich NICHT.
Auf alle veröffentlichten Kommentare kann ich aus Zeitgründen nicht immer reagieren. Ich bemühe mich aber, Fragen schnellstmöglichst zu beantworten.
Arnie